Anfänger, ja gern

Howdy und Moins,

ja ich bin ein Anfänger mit bloggen, aber ich finde es gut. Fangen wir nicht alle jeden Tag etwas Neues an? Ein neues Gerät kennenzulernen. Einen anderen Weg zur Arbeit nehmen, weil der eigentliche Weg gesperrt ist. Den nächsten Urlaub oder die nächste Anschaffung planen? Einen Führerschein oder einen Angelschein erwerben? Statt eines roten Pullovers ziehen wir auf einmal ein blaues Hemd?

Verstehen Sie mich nicht falsch – ich finde Routine gibt Sicherheit, wie die Brötchen bei meinem Bäcker. Da will ich gar keinen anderen. Auch wenn mir mein Bäcker immer wieder seine neuesten Brötchenkreationen anbietet, die den Zeitgeist wieder geben sollen, sage ich routiniert nein. Wenn er mir aber ein neues Stück duftenden Kuchen zum probieren anbietet, dann kann ich und vor allem mein Bauch nicht widerstehen. Also versuche ich etwas Neues, wenn es nicht schmeckt, habe ich ja meine Brötchen (Sicherheit), wenn es schmeckt umso besser.

Also jetzt mache ich etwas Neues für mich. Ein neues Abenteuer in meinem Leben. Ich bin ein Anfänger beim bloggen und werde sicherlich viele Fehler machen. Ich werde Artikel korrigieren. Ist es sinnvoll, diese Korrekturen irgendwie anzuzeigen, auch wenn es nur Rechtschreibung ist? Aber vielleicht kriege ich ja Ihre Hilfe und Unterstützung. Schreiben  Sie mir einfach was ich verbessern kann, sowohl beim bloggen, als auch bei der Gestaltung meines Blogs.

Da habe ich auch gleich eine Frage an Sie: Wie kann ich in meiner Software (WordPress.org) die RSS-Feeds richtig und sinnvoll anlegen und was ist ein guter RSS-Reader für meinen Gebrauch?

Über Vorschläge und Tips würde ich mich wirklich freuen.

Ihr Norman Muller

Schön, dass Sie da sind und meinen Blog nutzen