Vater und Sohn

Howdy und Moins,

kennen Sie Ihren Vater und denken immer wieder an ihn?  Wie ist Ihr Verhältnis zum ihm? Hat er Sie immer unterstützt? Mussten Sie um seine Anerkennung ringen? Hatten Sie immer Vertrauen zu ihm?  Haben Sie noch schöne Momente mit ihm in Erinnerung? Wollten Sie bei Ihren Kinder alles anders machen, als Ihr Vater?

Verstehen Sie mich nicht falsch – meine Frau, na Sie wissen schon, die Rothaarige, die redet in einer Tour mit unserer Tochter der Miriam. Ich muss bei solch einem Frauenkram nicht dabei sein. Damals wo Miriam klein war, mit ihr mit dem Ball spielen oder sie mal trösten oder einen Schneemann bauen, das hat Spass gemacht. Auch heute liebe ich meine Tochter. Aber wie ist das mit meinem Vater?

Sind Sie vielleicht sogar selbst Vater eines Sohnes? Schenkt man ihm genug Aufmerksamkeit? Ist der Sohn stolz auf einen? Ist man eigentlich stolz auf seinen Vater?
Ja ich bin stolz auf meinem Vater, auch wenn das Verhältnis nicht immer einfach war. Ich glaube weil wir uns doch sehr ähnlich sind, aber auch an einigen Stellen deutlich unterscheiden. Mein Vater hat mir angeln und Fahrradfahren oder schwimmen beigebracht. Faltbootfahren und ein gutes Orientierungsvermögen, habe ich auch von ihm gelernt. Er hat Sachen repariert oder auch mal von Bäumen oder aus dem Wasser gerettet. Wir haben aus einem unwägbaren Stück Erde mit vielen Bäumen, einen schönen Garten geschaffen.  Genauso wie er sehr streng war, heute ist er es nicht mehr 😉

In manchen Dingen war und ist er mein Ratgeber, aber eben nur in manchen. Denn es gab auch schwierige Zeiten zwischen uns. Mein Vater versteht, das Leben nicht, was ich führe. Er war schwer enttäuscht, dass ich nicht ihm in seinem Beruf gefolgt bin und es gab auch längere Zeiten wo jedes Gespräch zwischen uns ein Streit war oder wir gar nicht miteinander gesprochen haben. Kennen Sie so etwas auch als Sohn? Heute ist es unser Verhältnis wieder sehr entspannt. Ich bin Stolz auf viele Dinge die mein Vater getan hat und die er heute tut, ich schaue auch in meinem Alter immer noch zu ihm auf. Aber ist mein Vater stolz auf mich?

Ehrlich, ich weiß es nicht. Denn ich glaube das mein Vater so etwas nicht zeigen kann und damit quäle ich mich manchmal. Ist es so schlecht was mache? Kann er nicht einfach mal sagen:“Norman, das war gut von Dir?“ Manchmal wünsche ich mir, das er mich einfach in den Arm nimmt und drückt. Warum nicht? Das Alter ist doch egal, er ist mein Vater. Ich brauche keinen Vatertag, um ihm zu sagen, das ich ihn mag und ihn bewundere. Sein handwerkliches Geschick ist einfach klasse. Aber nur weil ich nicht so ein Handwerker bin, habe ich doch auch meine Qualitäten und schon einiges im Leben erreicht. Ja ich gehe andere Wege als er, bin ich deswegen ein schlechter Sohn? Ich würde mich freuen, wenn er mir öfter, aber vor allem offen zeigt, wenn er stolz auf mich ist. Ist es so schlimm, wenn der Sohn beim Fahrradfahren, beim Bowling, beim Schachspielen oder am Computer besser ist?

Ich glaube Vater-Sohn-Verhältnisse sind etwas sehr schönes, sogar Einmaliges. Aber Sie können auch extrem belastend sein. Denn ist es ein Zeichen von Schwäche, wenn Väter auf Ihre Söhne stolz sind, egal wie alt man ist? Nein, für mich ist es ein Zeichen von Stärke und richtig stark würde ich es finden, wenn wir dies auch noch genießen könnten, so lange es geht. Das wünsche ich nicht nur mir, sondern jedem Vater-Sohn-Gespann. Schreiben Sie doch einfach mal, was Sie sich für dieses besondere Verhältnis wünschen oder was Sie sogar vermisst haben.

Ihr Norman Muller

Schön, dass Sie da sind und meinen Blog nutzen